Kleinprojekte

Fitnessgeräte für Behinderte und Nichtbehinderte

Im Jahr 2007 konnten wir für die Organisation “Reliance” mit Hilfe der Einnahmen eines unterer Bazare ein Fitnessgerät finanzieren, an dem nun täglich behinderte und nichtbehinderte Jugendliche trainieren können.

Mit Spendengeldern aus dem 1. Halbjahr 2007 konnten Waisenkinder aus Tschetschenien unterstützt werden.

Mit einer Aktion zur Hilfe für Waisenkinder in Tschetschenien gelang es der Initiative Friedenskirche Potsdam im September 2007 mehr als 396.- Euro zu sammeln. Weitere Spendengelder kamen hinzu.
Die Hilfe kam einer Familie in Wedeno zugute, auf die unsere Partnerorganisation “Reliance” aufmerksam machte. Die Großeltern der fünf Waisenkinder verloren alle ihre Kinder – vier Söhne und eine Tochter. Die Söhne kamen im Krieg ums Leben, die Tochter wurde von Militärs verschleppt. Bis heute gibt es kein Lebenszeichen von ihr.
Das einzige Geld, von dem diese Familie lebt, ist die Rente der alten Großeltern, welche nicht mehr als 40,- Euro im Monat beträgt.
Das Geld und auch weitere Spenden konnten dieser Familie übergeben werden. Die Großeltern waren überglücklich über die unverhoffte Hilfe. Nun können die Kinder mit dem Notwendigsten versorgt werden (Winterkleidung, Schulbedarf etc.)!
Herzlichen Dank unseren Spendern!

Dezember 2007

Die Leiterin von “Reliance” erhält unsere Spendengelder für die Schülerhilfe von Waisenkindern.

Aufbau der Bibliothek für die Kinder und Jugendlichen im Zentrum von “Reliance”

Im letzten Jahr wurde von den Kindern und Jugendlichen, die mit Behinderungen durch Verletzungen im Krieg leben müssen und im Zentrum betreut werden, der Wunsch an uns gerichtet, dass sie eine Bibliothek im Zentrum aufbauen und diese selbst verwalten wollen.

Angesichts des enormen Defizits an Bildung und unserer Überzeugung, dass die Liebe zum Buch zu entwickeln für diese jungen Menschen so wichtig ist, haben wir alle Spendengelder, die in letzter Zeit bei unserem Spendenkonto eingingen, dafür verwendet. Außerdem sind die Einnahmen unseres letzten Bazars – 516.- € – in dieses Projekt geflossen und bereits vor Ort übergeben worden.
Die Bücher, die jetzt gekauft wurden befassen sich z.B. mit Computernutzung, Gesundheit, Ernährung, allgemeines Wissen u.a.

„Liebe Freunde,

Wir haben eure Spende für unsere Bibliothek erhalten. Für 500 Euro haben wir 40 Bücher gekauft, vor allem Lehrbücher und Literatur. Unsere Jugendlichen lesen die Bücher meistens im Zentrum aber oft nehmen sie sie auch zum Lesen nach Hause mit. Wir führen eine Liste darüber, welches Buch wir ausgeliehen haben. Mit einer Unterschrift können die Bücher ausgeliehen werden.

Für das Geld,das wir von euch bekommen haben, kaufen wir noch weitere Bücher, die sich die Jugendlichen wünschen. Bis jetzt haben wir noch nicht alle Bücher gekauft.

Ich danke euch sehr und allen anderen, die an unsere Kinder denken und ihnen helfen. Wir machen alles was wir können, um den Jugendlichen das Leben in unserem Haus interessant zu gestalten und ihnen die nötigste Hilfe zu leisten. Aber in unserem Land ist es schwer zu arbeiten, weil es ein bürokratisches System herrscht, das uns große Schwierigkeiten bereitet – vor allem in Non-Goverment-Organisationen zu arbeiten.

Wir haben bei einer Organisation ein Projekt eingereicht, indem wir sie bitten, unseren Kindern mit der Arbeitssuche zu helfen. Das Projekt wird nun von ihnen begutachtet, und wir hoffen, dass wir Anfang 2010 mit der Arbeit beginnen können. Im Moment führt in unserem Haus Zulikhan Ihr Projekt.

Aus fern liegenden Dörfern werden Kinder ins Haus gefahren. Sie wurden alle bei Minenunfällen verletzt. Mit ihnen arbeiten ein Psychologe, ein Musiker und ein Maler. Die Jugendlichen sind sehr glücklich, dass sie zu uns kommen können, weil es in ihren Dörfern keine Arbeiten für sie gibt.

Mit herzlichen Grüßen und Liebe
Petimat“